Abschluss der Aktion „Support your Sport“

rer/Der Vorstand sowie alle Aktiv-Senioren und Juniorenmitglieder des FC Henau bedanken sich recht herzlich bei allen, welche unseren Verein mit dieser Aktion unterstützt haben. Es ist in dieser, doch schwierigeren Zeit nicht selbstverständlich, dass ein Verein nicht in Vergessenheit gerät. Mit ihrer Hilfe und ihrem Zutun kann ihr FC Henau die spezielle Saison 20/21 überbrücken und wir alle hoffen, dass wir so schnell wie möglich wieder zu unserer Lieblingsbeschäftigung zurückkehren dürfen. Bis bald und nochmals recht herzlichen Dank für die gelungene Sammelaktion.

Nöd lugg lo, gwünnt!

Osterendspurt: FC Henau – Support your Sport Geschätzte Spieler, Trainer, Gönner, Eltern und Vorstandsmitglieder  «Osterendspurt: FC Henau Support your Sport» Die ersten zwei Monate dieser tollen Aktion ist vorbei. Bereits haben wir dank eurer Mithilfe über 8’200 Vereinsbons für den FC Henau sammeln können. Vielen Dank allen, die uns unterstützt haben. Bald ist Ostern: Zeit, um feines … Weiterlesen

Vorzeitige Vertragsverlängerung mit Arlind Sopa bis Ende Saison 21/22

rer/Obwohl noch niemand sagen kann, wann, wo und wie der weitere Meisterschaftsverlauf staffinden wird, haben die Verantwortlichen des FC Henau mit dem aktuellen Trainer unseres Fanionteams, Arlind Sopa, den Kontakt gesucht. Trotz der schwierigen Zeit und den ganz speziellen Umständen hat sich Arlind Sopa für eine Vertragsverlängerung bis Ende Saison 2022 verpflichten lassen. Leider wird er aber in der Saison 21/22 ohne seinen langjährigen Wegbegleiter, Marcel Rey, welcher aus familiären Gründen etwas kürzer treten wird, auskommen müssen. Gespräche mit potenziellen Co-Trainern werden zur Zeit noch geführt. Sollten diesbezüglich weitere Erkenntnisse bekannt werden, wird das Team und die Vereinsmitglieder wieder orientiert.

Der Vorstand ist natürlich auch jederzeit offen für zusätzliche, mögliche Interessenten, welche sich im Trainingsbereich wohl fühlen und zusammen, mit Arlind Sopa das verantwortliche Staffteam bilden wollen. Urs Widmer nimmt gerne unter: uswidmer7@bluewin.ch entsprechende Bewerbungen entgegen.

Der Vorstand bedankt sich gleichzeitig mit der Vertragsverlängerung bei Arlind Sopa für die bis anhin geleistete Arbeit und wünscht ihm viel Erfolg, Freude und Genugtuung bei der weiteren Ausübung seiner Trainertätigkeit. Zusätzlich möchte die Klubführung es aber nicht unterlassen, Marcel Rey für seine geleisteten Dienste, frühzeitig recht herzlich DANKE zu sagen. Eine entsprechende Verabschiedung wird zu einem späteren Zeitpunkt stattfinden.

Die Mannschaft wurde über die getroffenen Schritte informiert.

Support your Sport


Geschätzte Spieler, Trainer, Gönner, Eltern und Vorstandsmitglieder
  
«FC Henau Support your Sport»
 
Leider sind wir beim FC Henau aktuell nur bedingt sportlich aktiv. Einzig die Junioren bis 16 Jahre dürfen trainieren. Spiele sind weiterhin nicht erlaubt. Wir hoffen nun, dass sich die Lage bis Ende Februar soweit beruhigt, dass auch die anderen Mannschaften wieder trainieren dürfen und die Meisterschaft im Frühling fortgesetzt wird.
 
Die Migros hat eine Promotion gestartet, welche die rund 20’000 Amateur-Sportvereine, die unter der Corona Situation leiden, finanziell unterstützt. Die Promotion «Support your Sport» gibt den Amateur-Sportvereinen die Möglichkeit, Geld für einen sogenannten Vereinswunsch zu sammeln. Die Migros stellt dafür drei Millionen zur Verfügung, welche anteilsmässig an die teilnehmenden Vereine aufgeteilt wird. 
 
Damit der FC Henau an der Promotion teilnehmen kann, haben wir uns bereits im letzten Jahr für die Aktion angemeldet. Zusätzlich findet ihr uns auch auf der Crowdfunding-Plattform «migros.wemakeit.com». Wenn ihr euch dort anmeldet, findet ihr uns unter FC Henau.
 
Seit dem Umzug vom altehrwürdigen Sportplatz Lohäcker und dem damit verbundenen Abbruch des Materialhäuschens, fehlt dem FC Henau ein Lagerplatz für diverses Vereinsmaterial und ein Archiv. Aus diesem Grund möchte der Vorstand einen Container anschaffen, um das gesamte Material zentral zu lagern und durch einen verantwortlichen Materialwart zu bewirtschaften.
 
Wie funktioniert die Promotion?
Wenn ihr nun in der Migros, im SportXX oder auf shop.migros.ch einkauft, gibt es pro Fr. 20.- Einkaufswert einen Vereinsbon. Darauf findet ihr einen QR-Code, welchen ihr mit eurem Smartphone scannen müsst und dann unserem Verein zuordnen. Je mehr Vereinsbon aktiviert werden, je mehr erhalten wir aus dem gesamten Topf! Für jeden einzelnen besteht auch die Chance, zusätzlich dazu einen Einkaufsgutschein im Wert von Fr. 100.- zu gewinnen.

Link: https://supportyoursport.migros.ch/de/vereine/fussballclub-henau

Die Aktion läuft vom 2. Februar bis zum 12. April 2021.
In dieser Zeit gilt es nun, so viele Vereinsbons zu sammeln wie möglich. Mobilisiert alle Mütter, Väter, Grosseltern, Bekannte, Verwandte, Kollegen, Freunde, Nachbarn und was es sonst noch alles gibt, daran teilzunehmen und den FC Henau zu unterstützen, damit wir unserem Materialcontainer realisieren können. Nutzt eure Foren und soziale Medien, um allen mitzuteilen, dass wir hier mitmachen und dass sie uns unterstützen sollen.
 
Direkte Spenden
Zusätzlich zu dieser Promotion wurde auf der Internetseite «migros.wemakeit.com» ein Portal eröffnet, welches auch Direktspenden zulässt. Hier besteht die Möglichkeit, direkt dem FC Henau eine Spende zu übermitteln.

 Am nächstem Dienstag, 2. Februar geht es los. 
Wir bedanken uns bereits heute schon für eure Unterstützung und die zahlreiche Teilnahme.

Freundliche Grüsse

Markus
Markus Egli I Kassier FC Henau I kassier@fchenau.ch

Corona Info 6 : Vorzeitige Winterpause

Am Mittwoch, 28. Oktober 20, hat der Bundesrat verschärfte Corona-Massnahmen erlassen. Unter anderem wurde auch beschlossen, dass die Amateurfussball-Liga ihren Meisterschaftsbetrieb ab sofort einzustellen hat. Aus diesem Grund hat sich der FC Henau entschlossen, die Winterpause vorzeitig einzuläuten und die gesamten sportlichen Aktivitäten still zu legen.

1. Mannschaft – Positiver Corona Test

Wichtige Info: Aufgrund eines positiven Corona Tests in der ersten Mannschaft befindet sich nun die ganze Mannschaft vorsorglich in Quarantäne. Aus diesem Grund wurde das für den Samstag geplante Meisterschaftsspiel verschoben. Voraussichtlich findet das Spiel neu am 4.11.2020 statt. Wir wünschen euch allen Beste Gesundheit!

2.Mannschaft – Verdienter Sieg gegen Eschlikon

Das Team um die Spielertrainer Vetsch / Patljak musste auch im Spiel gegen den FC Eschlikon auf viele verletzte und abwesende Spieler verzichten. Nichts desto trotz gewann Henau das Spiel verdient mit 5:2, obwohl es länger hat zittern müssen. Besonders schön: Die Ersatzspieler brachten sich voll ein und sorgten für den Unterschied! Patrick Gämperli brachte … Weiterlesen

Corona Info 5

Schutzkonzept für das gesamte Areal inkl. Gastronomiebetrieb in der Rüti, gültig ab Montag, 19. Oktober 2020 Neue Rahmenbedingungen Ab dem 16. Oktober 2020 ist der Trainings- und Spielbetrieb in allen Sportarten unter Einhaltung von vereinsspezifischen Schutzkonzepten vom Bund her wieder zulässig. Die Gemeinde Uzwil öffnet ab dem 8. Juni 2020 ihre Anlagen für den Trainings- … Weiterlesen

1. Mannschaft: 1x links, 1x rechts und 2x Bingo zur erneuten Tabellenführung

rer/Mit dem FC Wittenbach gastierte gestern Samstagabend ein weiterer Spitzenreiter auf der Rüti in Henau. Das Heimteam wurde nach der bezogenen Niederlage gegen die Kronen aus St. Gallen, vom Trainerduo Sopa/Rey aber bestens auf den Gegner eingestellt. Von Spielbeginn weg zeigten die Henauer, dass sie den bedingungslosen Dreipunkte Erfolg anstrebten. Sie liessen den Gästen sehr wenig Platz um ihr Spiel aufzuziehen. Bereits in der 6. Minute zeigte Jan Zerres seine effektiven Qualitäten auf. Nach Ballgewinn im Mittelfeld zog er alleine los, trickste zwei Gegenspieler klassisch aus und zog ab. Sein Hammer landete unhaltbar für den Gästekeeper zum 1:0 Führungstreffer, in dessen Tornetz. Henau liess nicht nach. Wenige Zeigerumdrehungen später kam Jan Zerres zu seiner zweiten Abschlussmöglichkeit. Nach einem Freistoss, getreten von Robin Holenstein, landete das Leder vor den Füssen des Torschützen. Leider verzog er seinen Schuss aber knapp übers Tor. In der 14. Minute gelang es auch Bujar Sejdi nicht, nach einer Ecke, mittels Kopfball das Score zu erhöhen. Besser machte es Manuel Bossart in der 19. Minute. Nach Zuspiel von Cedric Löhrer tüpierte er den Gästehüter mit einem Loopball und traf zur viel umjubelten 2:0 Führung. Bis zu diesem Zeitpunkt fanden die Wittenbacher aber nie zu ihrem Spiel. Sie waren durch die schnellen und präzisen Angriffe des Heimteams wie paralisiert. Erst in der 22. Minute musste Manuel Eberle, nach einer Ecke Wittenbachs, ernsthaft eingreifen. In der 25. Minute war es erneut Jan Zerres, welcher seinen zweiten Treffer hätte erzielen können. Sein Abschlus wurde aber vom Wittenbacher Torwart herrlich pariert. Ab diesem Zeitpunkt steckte das Heimteam etwas zurück. Sie liessen die Gäste mehr gewähren was ihnen in der 28. Minute auch ihre grösste Abschlussmöglichkeit eröffnete. Der Kopfballabschluss war aber zu schwach um Manuel Eberle in ernsthafte Schwierigkeiten zu bringen. So blieb das Spiel bis zur Pause spannend und intensiv, versetzte die zahlreichen Zuschauer aber nicht mehr in Ekstase. Zur zweiten Halbzeit liess Arlind Sopa unseren Torjäger, Dario Regazzoni, für Florian Huber auflaufen. Mit dieser Einwechslung erhofften sich alle eine Steigerung in der Offensive, welche notwendig gewesen wäre, um die Partie vorentscheidend zu beeinflussen. Beim ersten Angriff nach dem Pausentee scheiterte Renato Hungerbühler aber alleine vor dem Wittenbacher Tor. Wenig später gewann Dario Regazzoni seinen ersten Zweikampf, platzierte seinen Abschluss aber am rechten Aluminium. In der 56. Minute ersetzte Pascal Huser, Manuel Bossart. Eine Minute später erspielten sich die Gäste aus dem St. Galler-Raum ihre grösste Tormöglichkeit. Ein schöner Schuss landete aber genau in Manuel Eberles Armen. Immer wieder zeigte Dario Regazzoni seine spielerischen Qualitäten auf. So lancierte er Jan Zerres mit einer herrlichen Hereingabe, welche Letzterer aber nicht verwerten konnte. In der 60. Minute ein erneuter Wechsel für das Heimteam. Claudio Schmidt kam auf der rechten Aussenbahn für den gut aufspielenden Cedric Löhrer. Beim nächsten Angriff erlief sich Dario Regazzoni einen langen Ball, überspielte danach den Gästehüter und traf danach auch das linke Aluminium. Auch Claudio Schmidt brachte es fertig, eine Hereingabe von Dario Regazzoni, alleine vor dem Tor nicht im Netz unterzubringen. Jedermann kennt ja die ungeschriebene Fussballweisheit, wenn du sie vorne nicht rein machst, kriegst du sich sicher hinten rein. Mit den Gästen aus Wittenbach stand aber ein Gegner auf der Rüti, welcher spielerisch nicht das bieten konnte, was man von der Tabellenlage her von ihnen erwarten durfte. Sie verstanden es zu keinem Zeitpunkt des Spiels, die Henauer in Bedrängnis zu bringen, so dass die verpassten Henauer Möglichkeiten sich nicht rächen sollten. In der 65, Minute konnte der rekonvaleszente Lars Broger für den hervorragend agierenden Jan Zerres, einlaufen. Eine Viertelstunde vor Schluss war es erneut Dario Regazzoni, welcher im Strafraum nur mittels eines Fouls vom Ball zu trennen war. Den anschliessenden Penalty, getreten von Robin Hollenstein (sie dürfen dreimal raten) konnte nicht verwandelt werden. Torwart Alder Luca parierte sehr gut. So blieb es beim zwei Tore Vorsprung, bevor auch unser Spielführer, Remo Dal Molin sich in die Chancentodliste einschreiben konnte. Er verpasste eine weitere Hereingabe, von Dario Regazzoni. Zum Schluss kam auch Ivan Schwab, für Remo Dal Molin noch zu einigen Spielminuten. In der 90. Minute gelang dann Dario Regazzoni das lang ersehte Tor zum vermeintlichen 3:0. Allein der Schiedsrichter sah aber eine Offsidestellung und aberkannte diesen Treffer. So konnte er wenig später eine unterhaltsame, leider torarme Partie, beim Spielstand von 2:0 für die Henauer abpfeifen.

Fazit: Die Henauer zeigten klar und eindringlich auf, dass sie die Niederlage gegen das Kronenteam aus St. Gallen sofort vergessen machen wollte. Gleichzeitig waren die Gäste aus Wittenbach spielerisch nicht in der Lage dem Heimteam wirklich Paroli zu bieten. Den jungen Spielern der Gäste fehlte die Routine und Erfahrung um ihre wenigen, guten Torchancen auch wirksam einschiessen zu können. Erwähnenswert ist aber sicherlich, dass es sich bei der Wittenbacher Truppe um ein sehr faires Team handelte, welches immer für ein korrektes Spiel bestrebt war,

Für unser Team standen im Einsatz:

Manuel Eberle, Joel Weibel, Matthias Maager, Bujar Sejdi, Renato Hungerbühler, Manuel Bossart (1)/56. Pascal Huser, Robin Holenstein, Remo Dal Molin (C)/84. Ivan Schwab, Cedric Löhrer/60. Claudio Schmidt, Jan Zerres (1)/65. Lars Broger, Florian Huber/46. Dario Regazzoni

Man’s of the Match


Joel Weibel



Renato Hungerbühler

Absage Sponsorenapero vom Samstag, 17.10.2020


Salü zusammen

Wir haben uns heute schweren Herzens entschieden, aufgrund der stark ansteigenden COVID-19-Fallzahlen auf die Durchführung des Sponsoren- und Supporterapéros vom kommenden Samstag, 17. Oktober 2020, zu verzichten.

Selbstverständlich werden wir aber persönlich vor Ort sein, um die 1. Mannschaft des FC Henau im Meisterschaftsspiel gegen den FC Wittenbach zu unterstützen.

Anstelle des geplanten Apéros laden wir euch deshalb gerne zu einem Corona-konformen «BBB» (Bier, Bratwurst und Brot) ein. Wir treffen uns um 16.40 Uhr vor dem Bierstand beim Rüti-Treff.

Wir danken für euer Verständnis in dieser ausserordentlichen Lage und hoffen, dass wir den Sponsoren- und Supporterapéro im Jahr 2021 wieder im gewohnten Rahmen durchführen können.

Freundliche Grüsse

Patrick Schiegg