Bazenheider Cup: FC Wil und FC Bazenheid ohne Verlustpunkt im Final

rer/copy by hallowil.ch/19 Tore, 2 Platzverweise – und 2 Favoriten im Final. Der erste Tag des diesjährigen Bazenheider Cup hatte es am Freitagabend in sich. Im Endspiel treffen am Montagabend der FC Bazenheid und die U20-Auswahl des FC Wil aufeinander.

Jubiläum im unteren Toggenburg: Bereits zum 20. Mal wird dieser Tage der Bazenheider Cup ausgetragen. Zum 20. Mal messen sich Amateur-Teams der Region Wil kurz vor Meisterschaftsbeginn. Und der Freitagabend machte Lust auf mehr regionalen Fussball. Geboten wurde einiges. So zum Beispiel von der U20-Auswahl des FC Wil aus der 2. Liga interregional, die sich – wie schon wiederholt in der Rückrunde der abgelaufenen Saison – in Torlaune präsentierte. In 90 Minuten Fussball erzielten die Äbtestädter acht Tore – und trafen noch zweimal die Torumrandung. Trotzdem geriet das Team von Trainer Fabinho im Startspiel gegen Liga-Konkurrent FC Uzwil zweimal in Rückstand. Doch in der Schlussviertelstunde wurde der Spiess umgedreht und der 3:2-Sieg sichergestellt. Die Basis zum Finaleinzug war damit für die jungen Wiler gelegt. Im zweiten Spiel liessen diese nichts mehr anbrennen. Gegen Henau – vor Jahresfrist war diese Affiche noch das Finalspiel gewesen – setzten sich die Wiler gleich mit 5:0 durch – und hatten Chancen für weitere Tore.

Der FC Henau aus der 3. Liga regional musste in der Schlussphase nach einem Platzverweis in Unterzahl spielen – schon zum zweiten Mal an diesem Abend. Bereits in ihrem ersten Spiel gab es Rot – und zwar für Goalie Sämi Zünd wegen eines Handspiels ausserhalb des Strafraums. Trotzdem kamen die Henauer zu einem mehr als verdienten 1:1 gegen den oberklassigen FC Uzwil, der allerdings mit diversen Spielern der zweiten Mannschaft angetreten war.

Drei Tore in einer „Halbzeit“

In der anderen Gruppe setzte sich der FC Bazenheid wie erwartet durch. Der Vertreter der 2. Liga interregional hatte mit den beiden regionalen 2.-Liga-Klubs Bronschhofen und Wattwil Bunt keine grösseren Probleme und siegte jeweils zu Null: Somit lässt sich die Mannschaft aus dem unteren Toggenburg die Option offen, bei der Jubiläums-Ausgabe des eigenen Turniers zu triumphieren. Im dritten Spiel dieser Gruppe gewann Bronschhofen gegen Wattwil Bunt mit 3:1. Alle Bronschhofer Tore erzielte Andi Qerfozi. Er konnte es sich am Ende gar leisten, einen Penalty zu verschiessen. Trotzdem führt Qerfozi die Torschützenliste des Bazenheider Cup 2019 nach der Hälfte des Turniers mit drei Treffern an – zusammen mit Wils Ilaz Ilazi.

Die Finalspiele werden am Montag (5. August) ab 18.30 Uhr auf dem Ifang in Bazenheid ausgetragen.

Resultate vom Freitag, 02. August 2019

Gruppe A:
Wattwil Bunt – Bronschhofen 1:3
Bazenheid – Bronschhofen 1:0 
Bazenheid – Wattwil Bunt 2:0

Schlusstabelle: 1. Bazenheid 2/6. 2. Bronschhofen 2/3. 3. Wattwil Bunt 2/0.

Gruppe B:
Uzwil – Wil U20 2:3
Uzwil – Henau 1:1
Henau – Wil U20 0:5

Schlusstabelle: 1. Wil U20 2/6. 2. Uzwil 2/1. 3. Henau 2/1.

Klassierungsspiele am Montag, 5. August:
Spiel um Platz 5 (19.30 Uhr, Nebenplatz): Wattwil Bunt – Henau
Spiel um Platz 3 (18.30 Uhr, Hauptfeld): Bronschhofen – Uzwil
Final (20.30 Uhr, Hauptfeld): Bazenheid – Wil U20