Vorschau zum Rückrundenstart

rer/Am nächsten Samstag, 30.03.2019, reist unsere erste Mannschaft nach Weinfelden, wo um 1800 Uhr, auf der Güttingersreuti, die Rückrunde der Meisterschaft 2018/19 gestartet wird. Nach einer durchzogenen Vorrunde, welche auf dem 8. Zwischenrang abgeschlossen wurde, trifft unser Team auf einen Gegner, welcher in der Tabelle noch schlechter rangiert ist. Aufgrund dieser Papiervorlage scheint der FC Henau leicht favorisiert in diese Partie zu steigen. Diese Zuversicht wird auch noch durch getätigte Spielerzuzüge bestätigt. Ueli Treichler, welcher in der Vorrunde noch als Co-Trainer amtete, kehrt, nach einer längeren Verletzungspause, wieder zurück ins Team. Ausserdem konnte Andrin Holenstein (FC Uzwil) dazu bewegt werden, seine unumstrittenen Stürmerqualitäten dem FC Henau zur Verfügung zu stellen. Auch Roman Vetsch, welcher am Ende der Vorrunde von der Seniorenmannschaft regeneriert worden war, hat sich bereit erklärt, nochmals für die erste Mannschaft in die Hosen zu steigen. Von diesen Ergänzungen erhofft sich Trainer Arlind Sopa eine Qualitätssteigerung und somit auch eine spielerisch stärkere Rückrunde. Die Vorbereitungszeit zeigte aber, dass einzelne Spieler sehr verletzungsanfällig sind und somit eine konstant auflaufende Stammelf sehr schwer zu generieren sein wird. Nichts desto trotz wollen die Henauer zum Rückrundenstart ihre Stärken und Tugenden auf den Platz bringen und einen Vollerfolg nach Hause kicken. Die Spieler unseres Fanionteams würden sich freuen, auf der Güttingersreuti zahlreiche Henauer-Fans begrüssen zu dürfen.

Hopp Henau