Saisonauftakt 2018/2019

rer/Nach Abschluss der letzten Saison, welche das Fanionteam des FC Henau auf dem 2. Tabellenplatz beendete, ging es in die verdiente Sommerpause. Leider musste das Team den Abgang unseres tollen Kämpfers, Matthias Fraefel, zur Kenntnis nehmen. Nach mehr als 10 Jahren in der ersten Mannschaft entschloss sich der frisch gebackene Familienvater zum Wechsel ins Seniorenteam. Er wird dort eine willkommene Stütze sein um sich in der vorderen Tabellenhälfte zu etablieren.
Im Sommertraining konnte unser neuer Cheftrainer, Arlind Sopa, den Rückkehrer Matthias Mager und den rekonvaleszenten Robin Holenstein begrüssen. Im weiteren stossen zum Kader der 1. Mannschaft Sandro Eisenring (2. Mannschaft), Renato Hungerbühler, Manuel Bossart, Claudio Schmidt, (alle aus den eigenen Junioren) dazu.
Die neu formierte Elf zeigte schon in der Vorbereitung, dass in der neuen Saison mit dem FC Henau zu rechnen ist. Nach zwei erfolgreichen Testspielen gegen den FC Flawil (3:2) und den FC Gossau (1:2) zeigte die Mannschaft am letzten Wochenende an Bazenheider-Cup ihr wahres Gesicht. Mit Siegen in der Vorrunde gegen die oberklassigen Gegner, FC Wängi (2:0) und den FC Bazenheid (2:1) konnte im Finalspiel der FC Wil U20 empfangen werden. Gespannt erwarteten die anwesenden Fans den Verlauf der Partie. Kurz nach Anpfiff gingen die oberklassigen Wiler mit einem satten Weitschuss in die untere Ecke, in Führung. Danach fand auch der FC Henau besser ins Spiel. Mit gutem Stellungsspiel und kämpferischer Einstellung gelang es immer wieder die teils gefährlichen Angriffe der Wiler zu neutralisieren. Vor der Pause erzielten die Wiler dann aber doch noch etwas glücklich die verdiente 2:0 Führung. Nach dem Pausentee liess sich der Favorit immer mehr zurück drängen und die Henauer übernahmen das Zepter mit Erfolg. Remo Dal Molin setzte nach einem herrlichen Solo das Leder unhaltbar ins gegnerische Tor. Nach einem Abwehrfehler, mit anschliessendem Foul am Gegner, erhielt der FC Wil einen Penalty zugesprochen welcher von unserem Torhüter, Sämi Zünd, hervorragend abgewehrt wurde. Leider verschlief unsere Defensive die vollständige Ballkontrolle, so dass die schneller reagierenden Wiler zum 3:1 erhöhen konnten. Angestachelt durch dieses Missgeschick entschloss sich das unterklassige Team zu einem Sturmlauf. Dieses Unterfangen wurde schliesslich noch mit dem zweiten Henauer Treffer durch Robin Holenstein belohnt. Die zu verbleibende Spielzeit beherrschten die U20 Spieler des FC Wil das Geschehen auf dem Platz, weshalb das Spiel am Schluss 3:2 für den Favoriten endete.
Mit diesen positiven Erfahrungen reist unsere 1. Mannschaft zum Saisonauftakt nach Rorschacherberg wo am Sonntag, 12. August 2018, um 1700Uhr zum Schweizer-Cup-Spiel: FC Rorschacherberg (5. Liga) und dem FC Henau (3. Liga) angepfiffen wird.
In dieser Partie können die Henauer, welche nach der Papierform als Favoriten gehandelt werden, zeigen, welche Moral und spielerischen Fähigkeiten in ihnen stecken. Es gilt kompakt und konzentriert gegen den FC Rorschacherberg anzutreten. Wichtigste Voraussetzung ist aber, dass der Gegner nicht unterschätzt und das Spiel nicht als Selbstläufer taxiert wird.
Die 1. Mannschaft des FC Henau freut sich auf zahlreiche Fan-Unterstützung aus dem Fürstenland.
Hopp Henau